Jan 30 2010

Portfolio

Der Schweizer Künstler Ulrich Weidmann ist 1962 in Zürich geboren. Schon in seiner Kindheit erlebte er künstlerisches Schaffen durch seinen Vater, womit der Umgang damit für ihn etwas selbstverständliches hatte.
Sein Interesse für künstlerisches Arbeiten erwachte in der Jugend und zeigte sich in Form von Skizzen, kreativen Gemeinschaftsbildern, Malereien mit Couache und vor allem aber der Fotographie. Später, anfangs 20 begann er sein Kunstschaffen ernster zu nehmen und malte in Oel auf Leinwand wobei er bis heute geblieben ist. Bereits die ersten Oelmalereien enthalten fotographische Elemente, später lernte er die digitale Bildbearbeitung und das 3D Rendering am PC kennen und heute kann man in seiner Bildtechnik von einer Synthese dieser vier gestaltenden Elemente, Photographie, digitale Bildbearbeitung, 3D Rendering und Oelmalerei sprechen, welche er in seiner Kunst integrierte.
Ulrich Weidmann besuchte keine Kurse, studierte nirgends Kunst und absolvierte auch keine Studienaufenthalte. Seine Werke sind daher gänzlich unbeeinflusst von aktuellen Lehren, gängigen Meinungen und Strömungen der Kunstszene. Seine  Bilder sind inspiriert durch Erlebnisse in unberührter Natur und Reisen, durch die Auseinandersetzung mit den inneren Aspekten des Lebens, sowie jahrelanger Meditationspraxis. So führen feinsinnige Bildkompositionen und gekonntes Spiel mit satten Farben den Betrachter mitunter an irritierende Gefühle und regen zum Nachdenken an.
In seiner aktuellen künstlerischen Entwicklung zeigt sich eine Tendenz zu mehr Einfachheit und Ruhe.


Geboren 1975 in den Philippinen.
Hat in der Jugend anderen geholfen die Prüfung des Kunststudiums zu bestehen. In der Schweiz den Zugang zur Kreativität wieder gefunden.